Zeltlager der Jugendfeuerwehr Büderich
vom 17.07. bis 24.07.2010 an der Steinbachtalsperre

Das diesjährige Zeltlager der Jugendfeuerwehr Büderich fand an der Steinbachtalsperre statt. 12 Jugendfeuerwehrleute und 5 Betreuer machten sich am frühen Samstagmorgen mit 2 Mtf und einem Lkw auf den Weg zum Zeltplatz an der Steinbachtalsperre in der Nähe von Euskirchen.
Nach 1 ½ Stunden war die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein am Ziel angelanget. Die Zelte wurden in einer rekordverdächtigen Zeit aufgebaut und die Küche eingeräumt. Nach dem alle Teilnehmer die Zelte bezogen hatten, ging es mit dem Programm los. Auf Grund des vorherigen Geburtstags einer Jugendfeuerwehrfrau, stand der Kindergeburtstag an. Zwei Gruppen gaben alles um die Spiele egal ob Schokoladenwettessen oder den Windellauf zu gewinnen. Der Tag endete mit dem gemeinsamen Abendessen und der Lagerrunde.
Schon in der ersten Nacht wurden die Jugendlichen gefordert als es hieß den Wimpel zu bewachen, denn drei aktive Kameraden hatten sich auf den Weg gemacht und wollten diesen klauen.
Der Sonntag- und Montagmorgen startete mit einem reichhaltigen Frühstück, dann ging es, auf Grund der hohen Temperaturen, in das nahe gelegene Freibad mit Sprungturm und Insel. Der Dienstag gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Es wurde eine Seilbahn gebaut und wir starteten mit dem ersten Teil der Lagerolympiade. Am Mittwoch machte sich die Gruppe auf an das ca. eine Stunde entfernte Pulvermaar, einem Naturfreibad in der Vulkaneifel. Hier verbrachte die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein einen sehr schönen Tag mit Schwimmen, Tretboot fahren und sonnen.
Der Donnerstag bot einen besonderen Programmpunkt. Direkt nach dem Frühstück ging es los zum Nürburgring. Im Ringwerk boten verschiedene Attraktionen einen spannenden Aufenthalt. Nach dem Mittagessen im angrenzenden Brauhaus fuhr die Gruppe nach Adenau um von hieraus die Strecke des Nürburgrings zu beobachten.
Der letzte Teil der Lagerolympiade, das Minigolfen und eine Einführung in die "Ersten Hilfe" füllten den Freitag. Die Aufräumarbeiten ließen schon auf das Ende der Fahrt schließen, in der letzten Lagerrunde wurden die Meinungen zur Fahrt ausgetauscht und ein neuer Wimpelwart wurde von der Gruppe gewählt.
Viele bekannte Gesichter machten sich aus Büderich auf den Weg die Gruppe zu jeder Tages- und Nachtzeit zu besuchen, dies führte aufgrund einiger lauter Feuerwerkskörper zu späterer Uhrzeit zum Besuch der Polizei, die nach einer Ermahnung und einigen Worten den Platz wieder verließen.
Rundum war es eine sehr schöne Fahrt, an die die Jugendfeuerwehr und die Betreuer noch länger zurück denken werden. Ein Dank an alle die diese Fahrt in unterschiedlicher Weise unterstützt und zum Erfolg geführt haben. Besonderer Dank geht an die Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Kirchheim die uns schnellstmöglich und ohne Scheu Starthilfe für den Lkw gaben.
Alle freuen sich schon auf die Fahrt 2011 , dessen Ziel noch unbekannt ist.

A. Kunze Jugendwart Büderich

Ferien 2010

Ferien 2010

Ferien 2010

Ferien 2010

Ferien 2010

Ferien 2010

Ferien 2010
Zum Vergrößern das Bild anklicken.