Zeltlager der Jugendfeuerwehr Büderich
vom 16.07. bis zum 23.07.2008 in Malberg

Das Sommerzeltlager verbrachte dieses Jahr die Büdericher Gruppe in der Eifel. Bei strömenden Regen in Büderich starteten Mittwochmorgen die zwei MTF und das alte Magirus Oldtimerlöschfahrzeug. Doch während der Fahrt besserte sich das Wetter und so konnten am Gemeindehaus, an der Kyll, bei strahlendem Sonnenschein in Malberg die Zelte aufgebaut werden.
Am nächsten Morgen wuchs das Lager, denn die Jugendfeuerwehren der Verbands-
gemeinden Kyllburg bauten ebenfalls ihre Zelte auf. Insgesamt sechs Gruppen aus Kyllburg, Burbach, Wilsecker, Neidenbach, Pickließem und Malberg mit fast 50 Teilnehmern wollten mit uns gemeinsam für ein paar Tage zelten. Der Malberger Jugendwart Wolfgang Rütz hatte ein buntes Programm zusammen gestellt. Der Höhepunkt hierbei war eine gemeinsame Lagerolympiade.
Doch zuerst besuchte die Büdericher Gruppe das Freibad in Stadkyll, wo sie die einzigsten Gäste waren, was natürlich ausgenutzt wurde. Am Wochenende kam wieder reichlich Besuch aus der Heimat, sogar der Jugendwart Willi Opteroodt aus Bösinghoven verbrachte eine Nacht im Lager und sorgte sich am Samstagabend ums Lagerfeuer und den Wimpel. Einer alten Tradition wurde gefolgt und es ging Sonntagmorgen zum Gottesdienst in die Malberger Kirche. Sonntagmittag war die Siegerehrung der Olympiade. Sieger war, zur Überraschung aller, unsere Büdericher Gruppe. Mit nur einem Punkt Vorsprung konnte sie den ersten Platz erreichen. Der Wehrleiter der Verbandsgemeinden, Willi Schlöder, übereichte eine Urkunde, einen Wimpel und einen Umschlag mit dem Preisgeld. Danach beendeten die Gruppen der Verbandsgemeinden ihr Lager und wir waren wieder allein.
Am Montag folgte ein ausgiebiger Besuch des Spaßbades Cascade in Bitburg. Dienstags stand ein ausgiebiges Besichtigungsprogramm an. Zuerst wurde in Bitburg Mötsch ein Mc Donald`s Restaurant besucht. Hier konnte das Entstehen der Burger verfolgt werden. Hochwertige Grundprodukte, die strenge Einhaltung der Kühlkette und der Hygiene-
vorschriften stehen bei dem amerikanischen Unternehmen an erster Stelle. So waren sich die Besucher beim anschließenden Praxistest einig, das der Besuch der Fast Food Kette doch gesund ist. Später wurde noch das Schloss Malberg besichtigt. Seit mehreren Jahren wird das über 500 Jahre alte Schloss schon restauriert. Da das Gebäude für einen Euro zu erwerben ist, waren sich die JFM schnell einig für den Kaufpreis zu sammeln. Doch schwierig wird es, die noch fehlenden 10 Millionen Euro aufzubringen, die noch für die weitere Renovierung notwendig sind.
Mit großem Eifer wurde an einem Abend Stockbrot über dem Lagerfeuer gebacken, dazu gab es bei der Lagerrunde ein Ständchen unserer Musiker des Bundesschützenfanfarencorps. Eine normale Wanderung und eine Nachtwanderung durch die Malberger Wälder durfte schließlich nicht fehlen und ein Löschangriff mit dem alten LF wurde auch noch geübt. Die Kyll diente hierzu als Wasserentnahmestelle. Die beiden Büdericher Jugendwarte unternahmen noch eine Bootstour auf der Kyll. So ging eine ereignisreiche Woche schnell vorbei. Pünktlich zum Abbau zeigte sich der Himmel nochmals strahlend blau und so wurde, nachdem alles wieder in den Fahrzeugen verstaut war, wieder das Freibad in Kyllburg besucht. Auf der Heimfahrt freuten sich alle schon auf nächstes Jahr, dann geht es für vierzehn Tage zum Bodensee.

Bernhard Zahn

17.07.2008

18.07.2008

19.07.2008

19.07.2008

20.07.2008

22.07.2008

20.07.2008

20.07.2008

20.07.2008

20.07.2008

21.07.2008

21.07.2008


22.07.2008

22.07.2008

22.07.2008

22.07.2008
Zum Vergrößern das Bild anklicken.