Büdericher Feuerwehrleute beim
Tribute to Bambi
Düsseldorf 28. November 2007

Am 28.11.2007 fand in der "Halle am Wasserturm" auf dem ehemaligen Böhler Werksgelände am Büdericher Ortsrand die "Tribute to Bambi" Charity Party statt. Bei einer Veranstaltung in dieser Größenordnung wird vom Veranstalter meist eine Brandsicherheitswache angefordert, welche von Kameraden des Löschzug Büderich gestellt wurde. Es galt an dem Abend 800 geladene Gäste, ca. 100 Pressefotografen und Reporter sowie 100 Servicekräfte zu schützen.

Die mit 9 Mann und einem Löschfahrzeug angerückten Kräfte besichtigten nach dem Eintreffen erst einmal die ca. 2.500 qm große Eventhalle. Anschließend überzeugten sie sich davon, dass die Notausgänge alle vorhanden, geöffnet und zu erkennen sind. Da das Rettungswegekonzept erfüllt wurde, kam es nur zu kleineren Beanstandungen, welche vom Veranstalter sofort beseitigt wurden.

Nachdem alles in Ordnung war, wurde sich im Pressebereich erstmal mit einem Kaffee aufgewärmt und kurz gestärkt. In drei Gruppen, mit je drei Mann, verteilte man sich strategisch in der Halle, und hatte dann auch mal die Gelegenheit einen Blick auf den einen oder anderen Promi, wie z.B. Verona Pooth, Monrose, Cora Schumacher, Verena Kerth u.v.m zu erhaschen.

Gegen 22 Uhr startete dann das Spenden-Event, moderiert von Frauke Ludowig. Das Highlight des Abends war der Auftritt von RIHANNA, welche sich gegen 23.30 die Ehre gab und die Bühne für ca. 20 min. zum Brennen brachte. Der Auftritt entschädigte schon mal für die bisherigen 4,5 Stunden vor Ort und es sollten ja noch ein paar Stunden drangehängt werden.

Nach dem Auftritt ging es dann nahtlos in die Party über und einige Kameraden nutzten die Gelegenheit sich am Air-Berlin Stand mit einer Currywurst zu stärken.

Die Brandsicherheitswache wurde dann, aufgrund der Menge an noch anwesenden Gästen, nach und nach von 1:00 Uhr früh auf 3:15 Uhr ausgedehnt. Gegen 3:20 Uhr traten wir, nach dem obligatorischen Gruppenfoto auf dem roten Teppich, den Rückweg an. So waren alle Kameraden gegen 4:00 Uhr im Bett, um ein paar Stunden Ruhe zu finden, bevor es wieder an die Arbeitsplätze ging.

Alles in allem war es eine interessante Erfahrung, eine solche Veranstaltung hinter den Kulissen kennen zu lernen und zu sehen wie so etwas abläuft. Wir hoffen, dass es im Jahr 2008 wieder eine Bambi-Verleihung in Düsseldorf gibt.

Wir stehen wieder zur Verfügung.